Hamm Wiki Verein Startseite.jpg
AKTUELLER HINWEIS:
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am
Freitag, 12. September 2014, 19:00 Uhr, in das Stunikenhaus ein. Der Zugang erfolgt über die Freitreppe am Haupteingang.
Alle Mitglieder haben hierzu eine Einladung mit Tagesordnung und Veranstaltungsort per E-Mail erhalten. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.


TECHNISCHER HINWEIS:
Das HammWiki zieht Ende August 2014 auf einen neuen Server um. Im Rahmen dieses Umzuges werden die Editierfunktion (Neuanlage und Bearbeitung von Beiträgen) und der Dokumentenupload ab Donnerstag, 28. August 2014, 12:00 Uhr, gesperrt.
Auch kurzfristige Nicht-Erreichbarkeiten sind am letzten August-Wochenende leider nicht zu vermeiden.
Wir bitten alle Leser und Autoren um Verständnis.
Schaut einfach immer wieder rein. Wenn dieser Info-Kasten verschwunden ist, ist der Umzug vollzogen.

1946

Aus HammWiki
Version vom 9. Februar 2012, 12:00 Uhr von MyRegioGuide (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

19411942194319441945 ◄◄ 1946 ►► 19471948194919501951

Hamm wurde vor 720 Jahren gegründet.


Statistik

Ereignisse

Hamm unter britischer Militärregierung

  • Am 4. Januar tagte letztmalig der durch die Militärregierung eingesetzte Bürgerrat der Stadt Hamm, er wird von einer Stadtvertretung abgelöst, die erstmalig am 7. Januar zusammentritt.
  • Ab dem 7. Januar kann von Hamm aus wieder weltweit telegrafiert werden - ausgenommen in die sowjetisch besetzte Zone.
  • Am 18. Januar werden durch den Heessener Rat die Bürgermeisterämter neu verteilt. Neuer Bürgermeister wird Paul Putzig, zu seinen Stellvertretern werden Ernst Brockhaus und Franz Königmann bestimmt. Der bisherige Bürgermister Bröker wird neuer Gemeindedirektor. [5]
  • Die Marienschule in Hamm wird am 21. Januar feierlich wieder eröffnet. Das Festprogramm umfasste einen Gottesdienst in der Kapelle des Marienhospitals, einen Umzug durch die Innenstadt und einer anschließenden Feierstunde im Saal der Gaststätte Ringhoff (Eylertstraße). Der Unterricht wurde am folgenden Tag wieder aufgenommen.
  • Fotoapparate mussten nach Kriegsende an die britische Militärregierung abgeliefert werden. Am 9. Februar wurde von derselben mitgeteilt, dass das Fotografieren wieder erlaubt sei. Ausgenommen sind jedoch Aufnahmen von militärische Einrichtungen.
  • Seit dem 5. Mai können wieder international Briefe versandt werden - allerdings nur Privatpost. Ausgenommen sind Briefsendungen nach Japan und nach Spanien.
  • Ab dem 20. Oktober können wieder Ansichtskarten innerhalb der vier Besatzungszonen versandt werden. Der Eilzustelldienst der Post wird wieder aufgenommen.

Politik

  • Am 4. Oktober finden Gemeinderatswahlen in Herringen statt: SPD 12, CDU 5, KDP 5 Sitze. Bürgermeister wird Fritz Geisler (SPD).
  • Die Gemeinderatswahlen in Heessen führen zu folgender Sitzverteilung im Rat: SPD 11, CDU 9, KPD 1. Der Bürgermeister Paul Putzig und sein Stellvertreter Ernst Brockhaus werden in ihren Ämtern bestätigt. [6]

Verkehr

  • Die Lehrwerkstatt des Eisenbahnbetriebswerks Hamm bildet nunmehr auch Schlosser und Betriebsschlosser aus. [7]

Wirtschaft

  • Im Oktober wird der Hammer Hafen am Lippe-Seiten-Kanal nach der Beseitigung der schlimmsten Kriegsschäden wieder in Betrieb genommen. [8]

Bergbau

Kultur

Anmerkungen

  1. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 61
  2. Emil Steinkühler: Heessen (Westf.) - Die Geschichte der Gemeinde, Heessen 1952, Seite 285
  3. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 61
  4. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 62
  5. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 285
  6. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 285
  7. 50 Jahre Berufausbildung Betriebswerk Hamm. O.O. o.J. S. 17
  8. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 76
  9. Michael Rost: Chronik des Bergwerks Heinrich Robert 1901-2001.100 Jahre Heinrich Robert. Bergbau in Hamm. O.O. o.J.
  10. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 21