Hamm Wiki Verein Startseite.jpg
AKTUELLER HINWEIS:
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am
Freitag, 12. September 2014, 19:00 Uhr, in das Stunikenhaus ein. Der Zugang erfolgt über die Freitreppe am Haupteingang.
Alle Mitglieder haben hierzu eine Einladung mit Tagesordnung und Veranstaltungsort per E-Mail erhalten. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.


TECHNISCHER HINWEIS:
Es ist vollbracht! Das HammWiki ist auf einen neuen Server umgezogen. Allen, die dabei aktiv mitgewirkt haben, herzlichen Dank! Unser Dienstleister ist nun die Statdwiki-Gesellschaft in Karlsruhe. Da nicht nur der Hosting-Standort gewechselt wurde, sondern dabei auch noch einige Software-Updates erfolgt sind bzw. noch erfolgen müssen, werden evtl. noch nicht alle Funktionalitäten verfügbar sein oder wie gewohnt funktionieren. Wir werden hierzu noch eine Diskussionsseite einrichten und bitten alle Leser und Autoren um Verständnis. Schaut einfach immer wieder rein.
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. dankt ausdrücklich dem Westfälischen Anzeiger, der unser Wiki in den vergangenen Jahren gehostet hat und uns auch weiterhin unterstützen wird.

Heinrich Christian Quade

Aus HammWiki
Version vom 29. November 2010, 01:12 Uhr von Schulte (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Johann Ludwig Christian Quade (* 22. April 1775 in Hamm, † 29. Dezember 1852, ebenda) war preußischer Beamter, königlicher Steuerrat und Bürgermeister der Stadt Hamm.

Familienstand

Heinrich Quade, Sohn des Mühlenadministrators Ferdinand Wilhelm Quade († 1826 in Hamm) und der Anne Sophie Springhoff († 1815 in Hamm), war seit Mai 1802 mit Carolina Neuhaus verheiratet. Aus der Ehe gingen 6 Kinder hervor.

Beruf

  • 1804 Kreis-Secretair in Warendorf
  • Königlicher Steuerrat zu Warendorf und Hamm
  • 1816-1835 Bürgermeister von Hamm

Als Bürgermeister der Stadt Hamm setzte er sich 1819 für die Genehmigung des Eisenwalzwerks der Gebrüder Hobrecker und 1821 für die Drucklizenz des Kreis Hammschen Wochenblattes ein. Am 10. Januar 1832 wurde er vom Oberpräsidenten von Vincke zum stellvertretenden Direktionsmitglied der neu gegründeten Provinzial-Hülfs-Kasse mit Sitz in Münster angeordnet. Im Kreis Hammschen Wochenblatt findet sich auch unter dem 11. März 1835 seine Demission: Die provisorische Verwaltung der hiesigen Bürgermeisterei, welcher ich anderer Dienst-Verhältnisse wegen nur ungern entsagt, geht mit dem morgigen Tage an den ersten Beigeordneten Herrn Domainen-Rath Mayer über ... Hamm, den 8. März 1835 Der Bürgermeister Quade. Als Mitglied des Kuratoriums des Gymnasium Hammonense ist er ebenfalls belegt.

Orden und Ehrenzeichen

  • Ehrenzeichen Erster Classe (1825)
  • Roter-Adler-Orden 4ter Klasse
  • Roter-Adler-Orden 3ter Klasse mit der Schleife (1834)
  • Patent zum Steuer-Rath durch König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen (1844)

Der Rote Adler Orden wurde Christian Quade von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen verliehen, da er dem König in Hamm einen würdigen Empfang bereitet hat.

Literatur

Eva-Maria Schönbach: Preußische Verwaltung, politischer Umbruch und die Anfänge der Moderne (1787-1847), in: Hamm. Geschichte der Stadt und Region, hrsg. von Wilhelm Ribhegge, Düsseldorf 1991, S. 11-71, bes. S. 37 und 47.