Hamm Wiki Verein Startseite.jpg
AKTUELLER HINWEIS:
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am
Freitag, 12. September 2014, 19:00 Uhr, in das Stunikenhaus ein. Der Zugang erfolgt über die Freitreppe am Haupteingang.
Alle Mitglieder haben hierzu eine Einladung mit Tagesordnung und Veranstaltungsort per E-Mail erhalten. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.


TECHNISCHER HINWEIS:
Es ist vollbracht! Das HammWiki ist auf einen neuen Server umgezogen. Allen, die dabei aktiv mitgewirkt haben, herzlichen Dank! Unser Dienstleister ist nun die Statdwiki-Gesellschaft in Karlsruhe. Da nicht nur der Hosting-Standort gewechselt wurde, sondern dabei auch noch einige Software-Updates erfolgt sind bzw. noch erfolgen müssen, werden evtl. noch nicht alle Funktionalitäten verfügbar sein oder wie gewohnt funktionieren. Wir werden hierzu noch eine Diskussionsseite einrichten und bitten alle Leser und Autoren um Verständnis. Schaut einfach immer wieder rein.
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. dankt ausdrücklich dem Westfälischen Anzeiger, der unser Wiki in den vergangenen Jahren gehostet hat und uns auch weiterhin unterstützen wird.

1322

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

13171318131913201321 ◄◄ 1322 ►► 13231324132513261327

Hamm wurde vor 96 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Helmicus de Rinheren (von Rhynern) wird Bürger der Stadt Dortmund. [1]

Justiz

  • Hinrich von Cosveld wird als Freigraf der Freigrafschaft Wilshorst urkundlich erwähnt. [2]

Verkehr

Wirtschaft

  • Johann von Neheim und Engelbrecht von Herbern schließen am 24. Mai einen Vertrag u.a. über die Mühle in Werries. [4]
  • Johann von Neheim und seine Ehefrau schließen am 20. September mit Engelbrecht von Herbern einen Vertrag über ihre Mühlen. [5]
  • In einer Urkunde vom 26. November wird Dietrich von Volmarstein als ehemaliger Eigentümer des Gutes zu Frielinghausen erwähnt. [6]

Religion

  • Der Kirchenraum der St. Georgskirche wurde nicht nur als Sakralbau genutzt. Für dieses Jahr ist eine Versammlung westfälischer Adliger im Kirchenraum belegt. [7]
  • Die Augustinermönche aus Lippstadt geben am 28. März dem Rat der Stadt Hamm das Versprechen, in der Stadt kein Kloster zu gründen oder eine Kapelle oder einen Altar zu errichten. [8]
  • Die Herren von Volenspit auf dem Burgsitz Nordherringen stiften zu Ehren der 10000 Märtyrer eine Kapelle. [9]

Anmerkungen

  1. vgl. Karl Rübel: Dortmunder Urkundenbuch. Band I. Erste Hälfte. Dortmund 1881, S. 316
  2. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 168
  3. Willy Timm: Die Stadt Hamm von ihrer Gründung bis zu Gegenwart. In: Ingrid Bauert-Keetman u.a.: Hamm. Chronik einer Stadt. Köln 1965. S. 29-123 Hier: S. 40
  4. vgl. Urkunde 1322 Mai 24
  5. vgl. Urkunde 1322 September 20
  6. vgl. Urkunde 1322 November 26
  7. vgl. Heinzmann 2006, S. 155
  8. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  9. Datenchronik Stadtarchiv Hamm