Hamm Wiki Verein Startseite.jpg
AKTUELLER HINWEIS:
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am
Freitag, 12. September 2014, 19:00 Uhr, in das Stunikenhaus ein. Der Zugang erfolgt über die Freitreppe am Haupteingang.
Alle Mitglieder haben hierzu eine Einladung mit Tagesordnung und Veranstaltungsort per E-Mail erhalten. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.


TECHNISCHER HINWEIS:
Es ist vollbracht! Das HammWiki ist auf einen neuen Server umgezogen. Allen, die dabei aktiv mitgewirkt haben, herzlichen Dank! Unser Dienstleister ist nun die Statdwiki-Gesellschaft in Karlsruhe. Da nicht nur der Hosting-Standort gewechselt wurde, sondern dabei auch noch einige Software-Updates erfolgt sind bzw. noch erfolgen müssen, werden evtl. noch nicht alle Funktionalitäten verfügbar sein oder wie gewohnt funktionieren. Wir werden hierzu noch eine Diskussionsseite einrichten und bitten alle Leser und Autoren um Verständnis. Schaut einfach immer wieder rein.
Der Hamm Wiki - Verein zur Förderung des freien Wissens in Hamm e.V. dankt ausdrücklich dem Westfälischen Anzeiger, der unser Wiki in den vergangenen Jahren gehostet hat und uns auch weiterhin unterstützen wird.

Bernhard Ludolph Hermanni

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Ludolph Hermanni (* ca. 1700 in Bodelschwingh; † 10. August 1763 in Drechen) war reformierter Pfarrer in Drechen.

Familie

Bernhard Ludolph Hermanni wurde ca. 1700 in Bodelschwingh als Sohn des Pfarrers Georg Mauritz Hermanni und dessen zweiter Ehefrau Anna Margarethe geb. Holtz geboren. 1745 heiratete er in Hamm Anna Margarethe Niedermann (1711-1748), Tochter des Hammer Rechtsanwaltes Arnold Konrad Niedermann († 1715). Eine zweite Ehe ging er 1750 mit Johanna Sybille Sethmann (1710-1795) ein.

Leben

1721 immatrikulierte er sich an der Universität Duisburg. Ca. 1725 trat er eine Stelle als Hausprediger in Westhusen an. Am 5. Mai 1745 wurde er als Pfarrer in Drechen ordiniert und eingeführt, wo er am 10. August 1763 verstarb.

Literatur

  • Friedrich Wilhelm Bauks: Die evangelischen Pfarrer in Westfalen von der Reformationszeit bis 1945, Bielefeld 1980, Nr. 2590.