Urkunde 1567 Dezember 4

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie von Neheim
Wappen der Familie von Beverförde

Johan von Beverförde zu Werries (Weryes) und Agnes von Neheim (Neym) gen. von Beverförde, seine Ehefrau, bekunden am 4. Dezember 1567, dass sie der Äbtissin Ursula Schüngels zum Behuf ihres Klosters Kentrup (Kentorpe) gegen eine entsprechende Geldanleihe 5 Goldgulden und 5 Silbertaler Jahresrente aus dem vom Kloster Herdecke entstandenen Zehnten verkauft hätten.

Standort

LWL-Archivamt für Westfalen, Münster [1]

Anmerkungen

  1. Loburg (Dep.) Bestand Ober- und Niederwerries, Urkunden

Siehe auch